Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Wir über uns Aktuelle Nachrichten Benchmarking-Board bwCloud SCOPE am Standort Freiburg
Artikelaktionen

Benchmarking-Board bwCloud SCOPE am Standort Freiburg

03.06.2019 09:49

Neues Dashboard für Benchmarking Messungen aus der bwCloud SCOPE hilft bei Fehlersuche und Einschätzungen der eigenen Performance-Erwartungen.

Benchmarking-Board bwCloud SCOPE am Standort Freiburg

Der Kiosk-Monitor für die Gesamtübersicht

Die (gefühlte) Performance der eigenen VM in einer Cloud hängt auch immer von den Aktivitäten der anderen ab. Deshalb sollten neben Erhebungen der allgemeinen Auslastungsparameter auf der Systemebene, die hauptsächlich für die Administratoren erfolgt, die Performance aus Nutzerperspektive betrachtet werden. Ebenso gibt ein Blick auf diese Messungen auch Hinweise, ob es im Augenblick generelle Probleme an einem der Cloud-Standorte gibt.

Um den Nutzern einen Einblick in die Performance der bwCloud SCOPE zu geben, gibt es nun ein neues Board das eine detaillierte Übersicht, aus der Sicht eines Benchmarking-Tests, über Auslastungsspitzen der bwCloud gibt. Dieses Board ist unter der https://mm01.ka.bw-cloud.org/d/DFvnCbWZk/benchmarking?orgId verfügbar und beinhaltet verschiedene Übersichten, welche aus verschiedenen Benchmarking-Test generiert werden.

Alternativ gibt es noch das Kiosk-Dashboard https://mm01.ka.bw-cloud.org/d/v0kxl5rmz/kiosk?orgId. Dieser gibt eine Übersicht über alle Regionen. Für das neue Benchmarking-Board werden Graphen hauptsächlich aus den Ergebnissen zweier Tools generiert: sysbench und fio. Das Verfahren hierbei ist wie folgt: Der OpenSource Server Agent für Metriken aus System- und Sensordaten, Telegraf führt selbstständig jede Stunde ein Script aus. Dieses Script erstellt eine VM basierend auf einem für benchmarking konzipierten Image. Diese VM führt dann Tests durch und übergibt die Ergebnisse anschließend zurück an Telegraf. Von dort werden die Daten in einer Datenbank abgespeichert aus der Grafana sie für die Anzeige der Graphen bezieht. Das Benchmarking-Image wurde mittels Ansible-Scripts erstellt und kann somit jederzeit reproduzierbare und vergleichbare Images/Ergebnisse erzielen. Somit kann aus dem Graphen, den das Benchmarking-Sript erstellt, abgeleitet werden, wie „schnell“ die VMs aktuell sind. Die gemessenen Daten sind: - Duration of Measurment: Die komplette Dauer des Testvorgangs. - fio (file operations) latency: hier werden die maximalen, minimalen sowie deren Durchschnitt und die Summe der IOPs gespeichert - sysbench Memory/RAM: hier können ebenso max, min, avg und sum abgerufen werden, zusätzlich die Anzahl an Events sowie die Gesamtzeit des Test -sysbench CPU: hier können ebenso max, min, avg und sum abgerufen werden, zusätzlich noch die Events per sec, sowie die 95 percentile -sysbench thread latency: hier können ebenso max, min, avg und sum abgerufen werden, zusätzlich die Gesamtzeit des Test Somit stellen die Graphen einen kurzen und vereinfachten Überblick über die Systemlast aus der Sicht einer VM dar. Ebenso bieten sie einen Einblick in Auswirkungen von lokalen sowie Cloud-umfassenden Ereignissen.
Benutzerspezifische Werkzeuge